Das werde ich mich noch bis Ende 2020 fragen: „Wer