Wer soll eigentlich das Kohlekraftwerk in Australien